"Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
Blues Lee
Posts: 16
Joined: Wed Sep 07, 2022 07:47

"Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by Blues Lee »

"Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)
Vorbemerkung: Ich nutze die WIN-App für "vorbereitende Prozesse" (Grunddaten für Tauchplätze, Länder, Orte, ggf. Buddys, Equipment etc.), die kurz vor den Tauchausflügen auf Android synchronisiert werden. Die Android-App wird dann vor Ort für die Dokumentation der Tauchgänge selbst eingesetzt (ggf. Ergänzung von Grunddaten). Dabei werden die Tauchgangsdaten per BT vom TC ausgelesen und die TG in der Android-App weitestgehend dokumentiert. Später zu Hause werden die Daten nach dem TG/Urlaub wieder in die WIN-App synchronisiert, ggf. dort noch mal detailliert nachgearbeitet und final wieder auf Android synchronisiert, um überall den gleichen Stand zu haben.

Problem: Die Auflösung der als *.JPG in die WIN-DB "eingebetteten" Binärdateien zeigen nach der Übertragung per Google Drive zum Smartphone auf dem Zielsystem eine "erbärmliche Qualität"… völlig verpixelt und absolut unbrauchbar.
Da ich diese auf dem Tablet zur Tauchgangsplanung und zum Briefing vor Ort nutze, sind die völlig unzureichend aufgelösten Bilder wertlos. Tests habe ich jetzt mit unterschiedlich großen JPGs gemacht von 207 bis ca. 1.500 kB.
Was mache ich falsch?
Oder habe ich mich nur nicht genug in das Programm eingearbeitet? Ich bitte um Hilfe. :?

1. Wunsch: Anhängen als PDF oder in anderem Dateiformat, nicht nur als nur Pixelgrafiken (*.jpg etc.).
Ich habe z. B. aufwändig gezeichnete Tauchplatzkarten im PDF-Format (Ursprung aus verschiedenen Erzeugersystemen), die ich nicht "steinzeitlich" nochmals im *.jpg-Format abfotografieren/abspeichern möchte, nur um sie in Diving Log verwenden zu können… Zum Anzeigen sollte die auf dem Zielsystem für dieses Format vorhandene Software (z. B. *.pdf = Acrobat Reader o. ä.) genutzt werden. Das gilt für Windows- sowie für die Android-/iOS-App gleichermaßen.

2. Wunsch: Die Grafik-Dateien sollten beim Synchronisieren auch in voller Größe als Binär-Dateien mit dem entsprechenden Originalforma (PDF etc.) in die Android-App übertragen werden und umgekehrt (!), nicht nur mit niedriger Auflösung im Binärfeld der Datenbank.

Anmerkung: Die irgendwo im Forum stehende Argumentation, bei zu vielen (Foto)-Dateien würde die Synchronisation zu lange dauern, leuchtet ein. Deshalb könnte die Anzahl ja auf max. 5 Dateien/TG o. TP begrenzt werden. ABER: EINE oder ZWEI hochauflösende Grafiken/Photos pro Tauchplatz sollten schon drin sein…
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

Ja, die Grafiken werden derzeit leider nur in recht niedriger Auflösung direkt in der Datenbank abgelegt. Trotzdem hab ich schon Datenbanken mit 500 MB und mehr gesehen, was nicht wirklich optimal ist.

Die Lösung wäre die Original Dateien mit zu synchronisieren, was so auch schon länger geplant ist und zumindest unter Android machbar wäre. Nötig wäre dann noch relative Pfadnamen statt absoluten zu verwenden, was seit kurzem geht.

Das Synchronisieren der Dateien ist aber noch nicht umgesetzt und wird unter iOS vermutlich gar nicht gehen. Alternativ möchte ich auch online Bilder (https://) unterstützen, was am PC bereits geht. So könnte man die Bilder auf einem Server behalten und sie wären auf jedem Gerät verfügbar, was auch unter iOS ginge.

Andere Dateitypen sind auch geplant und die Anzeige ist eigentlich schon möglich, nur das Hinzufügen muss noch umgesetzt werden. Eine Lösung für die Dateigröße ist das aber auch nicht, weil ein PDF auch nur die Binärdateien einbettet und die Datei nur noch mehr vergrößert.

Vielleicht eine Option einzelne Grafiken in voller Auflösung hinzuzufügen, dann kann das jeder selbst entscheiden und wählen was er in voller Auflösung möchte. Mal schauen was Sinn macht.
Blues Lee
Posts: 16
Joined: Wed Sep 07, 2022 07:47

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by Blues Lee »

1) Einbinden von Binärdateien als separate Files (NICHT einbetten in DB-Feld!)
Beim Einbinden von Original-Binärdateien sollten diese in einen festgelegten Diving Log-Vault KOPIERT werden, der sich ja beispielsweise unter ...User\Documents\Diving Log\Graphics... bei den anderen Diving Log-Verzeichnissen befinden könnte. Dann wäre die Synchronisation des Vaults von WIN nach Android (und umgekehrt) inclusive der "internen" relativen Pfade kein Problem und die Größe des Vaults nur von der technischen Speicherkapazität der Zielsysteme abhängig.
Beim Kopieren einer Grafik in den Vault (egal ob in WIN oder Android) sollten die Binärdateien umbenannt werden (z. B. <Tauchplatzname>_<lfd. Nr>.pdf o. ä.). Dann wären die Dateien auch noch zuordbar, falls mal ein Problem mit der DB auftritt.

Die Frage ist, warum ein solches Verfahren nicht auch für iOS funktionieren soll. (AW kommt per PM, sobald ich mehr weiß.)

Und wenn der Speicherplatz auf dem Zielgerät nicht reicht, oder die Sychronisation aufgrund der Datenmenge oder schlechter Verbindung 5 Tage dauert... ist das eben ein individuelles Problem des jeweiligen Anwenders... eine Logbuch-SW ist eben kein zentrales Rechenzentrum für digitale Archivierung...

2) Unterstützung von Online-Grafiken
Das ist bestimmt eine gute Sache, die für Manchen das Speicherplatzproblem auf dem mobilen Zielgerät lösen würde. Funktioniert aber nicht, wenn keine Internetverbindung besteht, und gerade dann an abgelegenen Orten in Diving Log elektronisch hinterlegte Tauchplatzkarten zu Tauchgangsplanung benötigt werden...

3) Unterschiedliche Dateiformate anzeigen
Einfach für das jeweilige Format den dafür auf dem Zielgerät vorhandenen Browser ansteuern.
Wenn ein Solcher nicht vorhanden ist, ist es Sache des Users, diesen zu installieren, und mit dem entsprechenden Dateiformat im lokalen OS zu verknüpfen.
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

PDF und andere Formate bei Detaildaten geht jetzt auch, ebenso als Online Datei auf einem Server, welche dann auch unter Android zugreifbar wäre, sobald das in der App umgesetzt ist. Wenn du es ausprobieren möchtest, lade diese Zipdatei herunter und kopiere den Inhalt in den Diving Log 6.0 Programmordner.

Im Datei öffnen Dialog kannst du jetzt den Dateityp auf "Alle Dateien" umstellen. Bei PDF Dateien wird sogar eine Vorschau der ersten Seite erstellt.
RobOtter
Posts: 29
Joined: Sat Sep 25, 2021 21:46
Location: Darmstadt
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by RobOtter »

Hallo Carsten,
das musste ich natürlich auch gleich mal ausprobieren...
Kurzes Feedback, weil es natürlich noch Beta ist:
Das Auswählen einer PDF-Datei inkl. Vorschau im Dialog funktioniert. Sobald ich die Auswahl bestätige, dauert es ein paar Sekunden, dann stürzt DL kommentarlos ab, das PDF wurde auch nicht gespeichert.
Wenn ich statt auf "Bild hinzufügen" auf das kleine Symbol oben rechts "Link hinzufügen" klicke, stürzt DL direkt ab.
Getestet unter Windows 11 Pro, Version 10.0.22621

Gerne teste ich auch weitere Versionen oder unterstütze Dich anderweitig in der Entwicklung.
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

Vielen Dank für's Testen, da hat noch eine .dll Datei gefehlt. Lade nochmal die Zipdatei herunter, diesmal sollte es dann hoffentlich funktionieren.

Schöne Grüße,
Sven
RobOtter
Posts: 29
Joined: Sat Sep 25, 2021 21:46
Location: Darmstadt
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by RobOtter »

Ja, wunderbar! Die verlinkte PDF war sogar bereits gespeichert und wurde sofort angezeigt, auch die Verlinkung auf eine externe URL hat funktioniert.
Sobald das Feature auch in der App angekommen ist, werde ich sämtliche gespeicherten Bilder auf online-Versionen umstellen, um so die DB-Größe zu reduzieren. Wenn das jetzt noch an allen anderen Stellen möglich wäre, kämen wir zu wirklich kleinen DB zurück. Danke schön!
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

Das freut mich. Die Funktion ist bei allen Bildern verfügbar, nicht nur bei Tauchplätzen.
Eugen17
Posts: 4
Joined: Tue Apr 09, 2024 13:29

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by Eugen17 »

Werden die OneDrive und Google Drive Ablagen funktionieren?
Wenn nein, gibt es eine Empfehlung, was man nutzen kann?
RobOtter
Posts: 29
Joined: Sat Sep 25, 2021 21:46
Location: Darmstadt
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by RobOtter »

Ohne es getestet zu haben (kannst Du ja mal ausprobieren) würde ich schätzen, dass die nur dann funktionieren, wenn die Dokumente (z.B. Bilder) für alle Leute freigegeben wurden, d.h. wenn keine Anmeldung mit einem Konto erforderlich ist. Es dürfte schwer möglich sein, Anmeldedaten in der URL mitzugeben.
Eugen17
Posts: 4
Joined: Tue Apr 09, 2024 13:29

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by Eugen17 »

Am PC funktioniert bei mir nicht, One Drive und Gogle Drive getestet.
Android App hat o.g. Funktionalität noch nicht, mindestens ich habe nicht gefunden.
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

Es muss ein öffentlich abrufbares Bild sein, also eine URL die man z.B. in einen Browser im Private Modus kopieren kann und das Bild wird angezeigt. Und es muss der direkte Link auf die Grafikdatei sein, nicht eine HTML Seite.
Eugen17
Posts: 4
Joined: Tue Apr 09, 2024 13:29

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by Eugen17 »

Vielen Dank für die Erklärung!
Bilder selbst zu hosten ist schon möglich aber aufwendig. Problematisch wird’s wenn schlechte Internet vor Ort ist.

Das heißt, aktuell ist nicht möglich, Bilder im guten Qualität in Android App zuzufügen?

Die Bilder, die man mit App macht (Kamera) werden in \Interner Speicher\Pictures\Diving Log\Place gespeichert und "verlinkt". D.h. wenn man auf "komprimierte Vorschau" klickt, wird Originalbild angezeigt.
Ich habe probier schon vorhandene Bilder nach \Interner Speicher\Pictures\Diving Log\Place zu kopieren und im Diving Log App die auszuwählen. Leider ohne Erfolg, die Bilder werden komprimiert. Und keine Verlinkung auf Originalbild.

Wäre schon nicht schlecht, auch hier mit Relative Pfadnamen zu arbeiten. Logdatei und Mediadaten in eine Ordner mit Struktur zu packen und alles zusammen synchronisieren. Synchronisierung muß nicht mal mit Diving Log erfolgen. Google Drive, One Drive haben eigene App dafür. Noch besser ist DriveSync.

Obwohl, für mich reicht nur Verlinkung auf importierte Bilder. Rest kann ich selber machen.
divinglog
Site Admin
Posts: 5787
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: "Grafik" bei Tauchplätzen (WIN) vs. "Photo" bei Tauchplätzen (Android/iOS)

Post by divinglog »

Wenn du das Bild direkt unter Android hinzufügst (aus der Android Gallerie), sind sie korrekt verknüpft und dort in guter Auflösung verfügbar. Relative Pfadnamen gibt es ja unter Windows bereits, nur die Umsetzung in Android muss ich dann nochmal schauen wie das klappen würde. Die Systeme sind halt leider grundverschieden, was das Dateisystem angeht.
Post Reply